REA JET auf der LIGNA: Neue berührungslose Kennzeichnungslösungen für die Holzindustrie

Mühltal, 15 Mai 2019 –  Automatisierung, Vernetzung und damit einhergehende Effizienzgewinne für Industrie und Handwerk sind das beherrschende Thema der LIGNA. Die digitale Produktkennzeichnung ist dabei ein zentraler Faktor für die Optimierung der Fabrikation. Der Kennzeichnungsspezialist REA JET kooperiert seit 30 Jahren mit der Holzbranche, ist HPE-Mitglied, und bietet ein umfangreiches Sortiment für die Markierung von Holzprodukten mit Tinte, Laser und Etiketten. Alle Lösungen werden kundenspezifisch angepasst und nahtlos in die Fertigung integriert. 

Auf der LIGNA demonstriert REA JET die berührungsfreie Holzbeschriftung mit Tinte und Laser, wie beispielsweise die CE- und IPPC-Kennzeichnung. Alle Kennzeichnungssysteme werden über das einheitliche Bedienkonzept der REA JET TITAN Plattform gesteuert und entsprechen den Anforderungen von Industrie 4.0. Die Vernetzung und Kommunikation mit anderen Komponenten ist daher problemlos möglich.

Eine absolute Neuheit ist der hochauflösende Piezo Tintenstrahldrucker REA JET GK 2.0, der auf der Messe erstmals vorgestellt wird. Er bietet eine wesentlich höhere Druckgeschwindigkeit als das Vorgängermodell, eine horizontale Auflösung von bis zu 1200 dpi  und ist ideal geeignet für die kontrastreiche, kantenscharfe Beschriftung und Codierung von saugfähigem Material wie Holz, Karton oder Papier. Die direkte Kennzeichnung von Waren ist eine kostensparende, flexible Alternative zur Etikettierung und vorgedruckten Kartons. Mit nur einem Schreibkopf können vielzeilige Beschriftungen in variabler Höhe von bis zu 100 mm angebracht werden. Texte, Zahlen und Grafiken sind dabei frei kombinierbar.

Bei der Beschriftung von Flächen kommt der Großschrift Tintenstrahldrucker REA JET DOD 2.0 zum Einsatz. Ein Anwendungsbeispiel ist die Applikation überdimensionaler Logos auf gestapeltem Holz, um den Bekanntheitsgrad der Marke zu steigern. Der bewährte und robuste Drucker wird kontinuierlich verbessert: Der Verschleiß wurde durch neues High-Tech Material und höhere Fertigungspräzision reduziert, die Druckgeschwindigkeit auf über 600 m/min verdoppelt. Der DOD 2.0 ermöglicht die schnelle und präzise Markierung von saugfähigem und nicht saugfähigem Material wie Holz, Stahl, Beton, Kunststoff und Papier. Darüber hinaus ist er mit einem integrierten Fernwartungstool sowie einem Webserver ausgestattet. 

Messebesucher sehen außerdem den Tintenstrahldrucker REA JET HR sowie den  verbrauchsmittelfreiem CO2 Laser REA JET CL. Beide sind hervorragend geeignet für das Drucken von Codes zur Serialisierung und Rückverfolgung. Abhängig von Oberflächenbeschaffenheit und Fertigungsstufe kommen auch Signier Technik oder Etikettierlösungen zum Einsatz.

REA auf der LIGNA: Halle 27, Stand B51 

contact
+49 (0) 6154 - 638 0

Wenn Sie Fragen haben, rufen wir Sie gerne zurück

* Pflichtfeld