Medizintechnik

Unterschiedlichste Codieranforderungen

Die Medizintechnik umfasst ein extremes Feld von Produkten von Spenderprodukten über Verbandsmaterial, Kanülen, Spritzen bis hin zu Implantaten, OP-Saalausstattungen, chirurgisches Besteck etc. Durch die regulatorischen Vorgaben (UDI) und Risikoklasseneinteilung (Klasse 1 bis 3) gibt es unterschiedliche Codierungsanforderungen angefangen bei einer Artikelnummer, über Charge, Seriennummer bis zu Herstelldatum und/oder Verfalldatum. Die Vielfalt der Materien, die gekennzeichnet werden müssen, ist eine große Herausforderung. Es werden überwiegende 2D Matrix Codes benutzt.

Anwendungsbereiche

  • Kennzeichnung von Medizinprodukten nach UDI Vorgaben
  • Etiketten und Tinte auf Tyvek
  • Laser auf Implantate und chirurgisches Besteck

Gerne beraten wir Sie für die passende Lösung zur Qualitätsprüfung Ihrer Codes.

Kontaktieren Sie uns telefonisch unter +49 (0) 6154 638-0 oder über unser Kontaktformular.

* Pflichtfeld

Sie haben Fragen?

Kontaktieren Sie uns
+49 (0) 6154 638-0
info(at)rea-verifier.de

contact
+49 (0) 6154 - 638 0

Wenn Sie Fragen haben, rufen wir Sie gerne zurück

* Pflichtfeld